Chancenpaten bei Hagenbeck



Die Mädchen und Jungen der Klasse 2a und der Internationalen Vorbereitungsklasse 3/4 der Georg-Kerschensteiner-Grundschule in Hamburg verbindet etwas ganz Besonderes miteinander. Sie treffen sich jede Woche in einer extra Stunde nach dem Unterricht und verbringen Zeit zusammen.Dort unterstützen sie sich gegenseitig in Form einer Patenschaft und lernen schriftlich, mündlich und spielerisch das Lesen, Schreiben und Rechnen. Außerdem werden Vorurteile und Ängste im alltäglichen Miteinander abgebaut. Das vom LSFH e.V. vermittelte und von der Stiftung Bildung geförderte Projekt der Chancenpatenschaften zwischen Kindern und Jugendlichen mit unterschiedlichen Teilhabechancen in Verbindung mit dem Bundesprogramm „Menschen stärken Menschen" des Familienministeriums ermöglicht ihnen auch außerhalb der Schule ihre Fähigkeiten noch zu erweitern. So besuchten die Patentandemklassen am 29.05.2019 Hagenbecks Tierpark. Begleitet wurden sie vom Landesverband der Kita-, Schul- und Fördervereine Hamburg (LSFH) e.V. und durch ihre Klassenlehrerinnen Stefanie Geffers und Stefanie Hernández, die Mathematiklehrerin Lema Sefiani, der ehrenamtlichen Mitarbeiterin Margit Hartleb und dem Nachmittagserzieher Lars Grünhagel. Bei Hagenbeck lasen sie sämtliche Schilder an den Gehegen vor, bewiesen ihre Fähigkeiten zum guten Umgang mit den Tieren und staunten über die Geschichte von Carl Hagenbeck und seinem Löwen Triest.Der Löwe hatte ihm einmal das Leben gerettet, als Hagenbeck im Freigehege gestolpert und von einem Tiger angegriffen worden war. Zur Belohnung gab es dann noch ein Eis für alle. Es war ein sehr harmonischer und gelungener Tag bei schönstem Sonnenschein.





Copyright

© Text: Geffers/Hernández/König ; Bild: König

Förderpreis „Verein(t) für gute Kita und Schule" 2...
Eine besondere Patenschaftsgeschichte

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.lsfh.de/