Eine besondere Patenschaftsgeschichte

Mitten im Schuljahr kam ein syrischer Flüchtlingsjunge namens Kamal in die erste Klasse der Georg-Kerschensteiner-Grundschule in Hamburg, die bereits zu einer eingeschworenen Gemeinschaft geworden war.Generell war alles neu, alles war anders. Beim kalten Wetter angefangen über kulturelle Unterschiede bis hin zur Schrift und Sprache. Zudem wurde er zu deutlich jüngeren Kindern in die Klasse eingeschult, um mit diesen Lesen und Schreiben auf Deutsch zu lernen. Aller Anfang ist schwer, sodass auch Kamal hin und wieder ins Straucheln geraten ist.

Er wünschte sich Gleichaltrige und auch einmal Gespräche in der arabischen Sprache. Er blühte jedoch innerhalb kurzer Zeit sichtbar auf, als er mitbekam, dass in der Patentandemklasse zwei arabische Jungen waren, die auch nur etwas älter waren. Von da an sorgte Kamal dafür, dass die Klassen noch viel mehr, auch in den Pausen, miteinander spielten.

Er freut sich bis heute immer noch jeden Freitag auf die Patenstunde und genießt die gemeinsame Zeit, auch gerade bei Ausflügen, die diesen beiden Klassen vom Landesverband der Kita-, Schul- und Fördervereine Hamburg (LSFH) e.V. und der Stiftung Bildung mit dem Bundesprogramm „Menschen stärken Menschen" des Familienministeriums durch ihre finanzielle Unterstützung ermöglicht werden.  

Copyright

© Text:Stefanie Geffers und Stefanie Hernández; Bild: König

Chancenpaten bei Hagenbeck
1. Seminarfachtag des LSFH e.V. - Feuertaufe besta...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.lsfh.de/