ERFOLGREICHE BILANZ

Schule vorbei – und was jetzt ? Viele Jugendliche, die nach der 10. Klasse die Schule verlassen, finden direkt im Anschluss keinen Ausbildungsplatz. Aus diesem Grund hat der Senat 2012 die ersten Jugendberufsagenturen (JBA) ins Leben gerufen, die inzwischen in allen Hamburger Bezirken vertreten sind. Nach dem Motto „Kein Abschluss ohne Anschluss" unterstützen die JBA-Mitarbeiter Jugendliche und junge Erwachsene bei der Suche nach einer Ausbildung oder einem Studium. Mit Erfolg: Immer mehr Jugendlichen gelingt der direkte Übergang von der Schule in den Beruf. „Die Evaluation unserer Arbeit zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind", so Bildungssenator Ties Rabe.
Der Erfolg zeigt sich eindrucksvoll in Zahlen: Im Jahr 2011 war bei fast 1.200 Schulabgängern unklar, wo diese nach der Schule verblieben sind: Sie hatten weder einen Ausbildungsplatz noch einen Berufsschulplatz noch eine Anschlussperspektive. Danach besserte sich die Situation entschieden: Seit mehreren Jahren gibt es durchschnittlich pro Jahr gerade noch 20 Jugendliche mit ungeklärtem Verbleib. Alle anderen haben einen Ausbildungsplatz oder werden von staatlichen Institutionen begleitet. Der direkte Übergang von der Schule in eine Ausbildung hat sich von 25,2 Prozent im Jahr 2012 auf 39,4 Prozent in 2017 verbessert. Rabe: „Dennoch wollen wir unsere Maßnahmen stetig weiterentwickeln. Junge Menschen in besonders schwierigen Lebenslagen sollen noch besser erreicht werden. Die Teams der Berufs- und Studienorientierung müssen sich noch stärker miteinander vernetzen."
Die Jugendberufsagenturen beraten und informieren alle jungen Menschen unter 25 Jahren in Fragen rund um die Themen Ausbildung, Berufswahl und Studium. Ziel ist es, alle Jugendlichen nach der Schule zu erfassen und zu begleiten, ausnahmslos. Die Vorteile der JBA liegen auf der Hand: Die Ansprechpartner - Berufsberater der Arbeitsagentur, des Jobcenters, des HIBB und der Bezirksämter - befinden sich alle unter einem Dach. Durch diese Kooperation kann sichergestellt werden, dass alle Jugendlichen in Hamburg eine Chance auf berufliche Ausbildung und Beschäftigung erhalten. Hamburg ist damit bundesweit Vorreiter der Jugendberufsagenturen.
Mehr Information» (Link: https://www.jba-hamburg.de/Ueber-uns/Evaluation-55 )

Copyright

© Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) Hamburg Newsletter des Amtes für Bildung 18. Januar 2019

FRANZÖSISCHE SPRACHZERTIFIKATE SIND JETZT IN HAMBU...
HAMBURGER SCHULSYSTEM IM FOKUS

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.lsfh.de/