Willkommen im neuen Schuljahr 2019/-20


Immer wieder beginnt die jährliche Prozedur, für Kita-, Schul- und Fördervereine sowie für die schulpolitischen Gremien, wie z.B. den Elternrat an Schulen, ehrenamtlich engagierte Menschen für die Arbeit in den jeweiligen Gremien oder gar für die Übernahme einer Vorstandsfunktion zu gewinnen. Es ist nicht leicht, dafür jemanden zu begeistern. Grundsätzlich ist jeder bereit "mal mitzuhelfen" oder gelegentliche Aktionen aktiv zu unterstützen, aber es braucht auch Menschen für die ständige Mitarbeit in Vorstandsfunktionen von Schulvereinen oder Elternräten. Oft werden dann Gründe wie Schichtarbeit, Doppelbelastung oder gar fehlende Kompetenz für die Ablehnung ins Feld geführt. Das sind natürlich gewichtige Gründe und sie sind, in Anbetracht der komplizierten gesellschaftlichen und gesetzlichen Rahmenbedingungen, sicher mehr als berechtigt.

Aber es gibt auch andere Gründe, die wohl eher die Hauptursachen für die Ablehnung sind. Denn nicht nur die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich geändert, sondern auch Gesetze, die alle Kita-, Schul- und Fördervereine sowie auch die schulpolitischen Gremien zwingend zu beachten haben. Und die gehen bis zur persönlichen Verantwortung bei Verstößen. In unserer Grafik haben wir auszugsweise einige dieser "Schwergewichte" als Steine dargestellt. Und wer kennt sich schon in all diesen Themen aus ? Kita-, Schul- und Fördervereine gelten zudem seit der Einführung der DSGVO (Datenschutzgrundverordnung vom 25.05.2018) als private Unternehmen und unterliegen dadurch noch erweiterten gesetzlichen Auflagen und (Dokumentations-) Bedingungen. Wir kennen all diese tagtäglichen Schwierigkeiten, denn wir kommen selbst aus Basisorganisationen, schulpolitischen Gremien und Schulen. Mit der Gründung des "Landesverband" im Jahre 2018, aus der Community des "Runden Tisches" der (Schul-) Vereine heraus, wollten wir bewusst einen Verband aufbauen, der sich durch die Mitwirkung der Basisorganisationen zu einer starken und nachhaltigen Solidaritätsgemeinschaft entwickelt. Der konkrete Entwicklungswege aufzeigt und den engagierten Ehrenamtlichen durch gezielte Weiterbildung und Schulung in allen Problembereichen verlässliche "Werkzeuge" an die Seite stellt, um ihre Aufgaben erfolgreich und gesetzeskonform durchführen zu können. Ehrenamt muss sicher sein - Ehrenamt muss Spaß machen ! Ehrenamt soll nachhaltig wirken und zur Mitarbeit "anstecken". Der Landesverband unterstützt gerne alle Hamburger Organisationen und Einrichtungen. Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie einen ersten Gesprächstermin. 

Wir lassen niemanden im Regen stehen und unterstützen Euch aktiv in der engagierten ehrenamtlichen Arbeit in Kita-, Schul- und Fördervereinen sowie in schulpolitischen Gremien vor Ort.


Landesverband
der Kita-,Schul-und Fördervereine Hamburg (LSFH) e.V.


Tel.-Nr.: +49 40 882 157 740
Fax-Nr.: +49 40 882 157 746
E -Mail:  .



 

"Bildungshaus Lurup" für Bundespreis nominiert ...
Menschen von denen wir uns inspirieren lassen könn...